Wirkung Wirkungsdauer Nebenwirkungen Koffeingehalt Abhängigkeit Koffeinprodukte Tipps zu Koffein Gesundheit Impressum

Nebenwirkungen von Koffein

Nebenwirkungen von Koffein: Besonders beim Konsum größerer Mengen Koffein können Nebenwirkungen und Begleiterscheinungen eintreten. Im verstärkten Maße, wenn der Körper nicht an Koffein gewöhnt ist. Solche Nebenwirkungen können Kopfschmerzen, Vewirrung oder Unruhe sein. Außerdem erhöht sich die Geschwindigkeit des Herzschlags (Herzrasen) und kann in extremen Fällen unregelmäßig sein. Auch so genanntes Herzklopfen und eine schnelle Atmung sind keine Seltenheit.

Besonders Konsumenten von Koffeintabletten klagen zudem über Übelkeit und Magenschmerzen. Schon bei geringen Mengen kann es zum nervösen Zucken und Zittern der Muskeln kommen. Bei höheren Dosen sind kleine Blitze in den Augen oder Geräusche im Ohr wahrnehmbar. Der verstärkte Harndrang kann zur Dehydrierung des Körpers führen, was oft ein Auslöser von Kopfschmerzen ist.

Bei einem dauerhaften Konsum kann Schlaflosigkeit eintreten oder sich die Wirkung in eine gegenteilige Müdigkeit, verbunden mit depressiven Zuständen veränden.

Sie sollten also niemals zu viel Koffein zu sich nehmen. Seien Sie besonders vorsichtig mit hoch konzentriertem Koffein, wie es in Koffeintabletten oder reinem Koffeinpulver zu finden ist. Ihr Körper ist zu wertvoll für Experimente. Wenn Sie etwas experimentieren möchten, dann besser mit Kaffee oder anderen Getränken. Auf diesem Weg können Sie die optimale Koffeinkonzentration für Ihren Körper herausfinden. Mit Vorsicht kann der Getränkekonsum dann durch Koffeintabletten oder Pulver im selben Maße substituiert werden.


Fehler melden oder neue Information hinzufügen